Modern Judaism 29 (2009), Heft 1

20. April 2009

Modern Judaism

Inhaltsverzeichnis 29 (2009), Heft 1

Articles

Edward K. Kaplan and Shaul Magid: Introduction (S. 1-3)

Arnold Eisen: Abraham Joshua Heschel and the Challenge of Religious Pluralism (S. 4-15)

Mary C. Boys: The Salutary Experience of Pushing Religious Boundaries: Abraham Joshua Heschel in Conversation with Michael Barnes (S. 16-26)

Philip A. Cunningham: „No Religion is an Island“: Catholic and Jewish Theologies of Each Other (S. 27-33)

Michael Lerner: Heschel““s Legacy for the Politics of the Twenty-First Century (S. 34-43)

Peter A. Geffen: Heschel““s Spiritual Humanism: Jewish Education for the Twenty-first Century (S. 44-57)

Barry Shrage: Abraham Joshua Heschel and the Creation of the Jewish Renaissance (S. 58-61)

Arthur Green: Abraham Joshua Heschel: Recasting Hasidism for Moderns (S. 62-79)

Moshe Idel: Abraham J. Heschel on Mysticism and Hasidism (S. 80-105)

David Novak: The Theopolitics of Abraham Joshua Heschel (S. 106-116)

Gianluca Giannini: Abraham Joshua Heschel““s Philosophy of Judaism and its interrelation with“New Thinking“ (S. 117-125)

Gordon Tucker: A.J. Heschel and the Problem of Religious Certainty (S. 126-137)

Shaul Magid: The Role of the Secular in Abraham Joshua Heschel““s Theology: (Re)Reading Heschel After 9/11 (S. 138-160)

Books Received (S. 161-162)

Contributors (S. 163-166)

„Jüdische Kultur in Buch und Grafik“ auf der MonaLibri

20. April 2009

Am 8. und 9. Mai 2009 findet im Künstlerhaus am Lenbachplatz in München die erste MonaLibri, eine Antiquariatsmesse, statt. Das Rahmenthema der Messe heißt „Jüdische Kultur in Buch und Grafik“. Dies bedeutet, daß am Vorabend der Messe ein Vortrag mit dem Thema „Münchens jüdische Antiquariate – G>lanz und Zerstörung“ (Prof. Dr. Reinhard Wittmann, 20.00) stattfindet und auf der Messe selbst eine Ausstellung zum Thema zu sehen ist.
Im vorliegenden Verkaufskatalog spiegelt sich der Messeschwerpunkt allerdings nicht wieder.

ZS: Archivnachrichten Nr. 38 / 2009

17. März 2009

Das Landesarchiv Baden-Württemberg widmet sein neuestes Heft den „Fragmenten jüdischen Lebens“, die sich in den Archiven der Kommunen und des Landes befinden. Das Heft kann kostenlos unter der URL angesehen bzw. heruntergeladen werden.

Jewish Book Week in London

27. Februar 2009

Leider schon fast zu spät, aber trotzdem eine Meldung wert: In London findet vom 21.2. – 1.3.2009 die diesjährige Jewish Book Week statt. Das umfangreiche Programm besteht neben Buchvorstellungen, Lesungen und Vorträgen aus einem umfangreichen „Beiprogramm“ mit Filmen, Theateraufführungen, Schulveranstaltungen etc.
Auf den Seiten der JBW findet man eine große Anzahl thematisch relevanter Neuerscheinungen mit einer kurzen Inhaltsbeschreibung und dem umvermeidlichen Link zum Online-Buchhandel.

Journal of Jewish Education 75 (2009), Heft 1

27. Februar 2009

Journal of Jewish Education

Inhaltsverzeichnis 75 (2009), Heft 1

Michael Zeldin: Jewish Educational Research, Pages 1 – 3

Stuart Z. Charmé: Tradition versus Egalitarianism in the Thinking of Jewish-American Adolescents, Pages 4 – 18

Aliza Segal; Zvi Bekerman: What is Taught in Talmud Class: Is it Class or is it Talmud?, Pages 19 – 46

Deena Sigel: Was Isaac Sacrificed in the End? – Reading Midrash in Elementary School, Pages 47 – 78

Alex Sinclair: A New Heuristic Device for the Analysis of Israel Education: Observations from a Jewish Summer Camp, Pages 79 – 106

Mitchel Malkus: Back to School: Jewish Day School in the Lives of Adult Jews by Alex Pomson and Randal F. Schnoor (Wayne State University Press, 2008), Pages 107 – 110

2 Stipendien Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

20. Februar 2009

An der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg sind zwei Doktorandenstipendien nach dem LGFG ausgeschrieben. Näheres zu den Stipendien findet sich bei H-SOZ-U-KULT.

1 Wiss. Volontärin/in „Jüdische Kulturgeschichte“ (Augsburg)

27. November 2008

Am Jüdischen Museum in Augsburg ist die Stelle eines/r Wiss. Volontärs/rin zu besetzen. Näheres zur Ausschreibung finden Sie hier

Trumah 17

14. Mai 2008

Der neue Band der von der Heidelberger Hochschule für jüdische Studien herausgegebenen Zeitschrift „Trumah“ ist erschienen. Das komplette Inhaltsverzeichnis finden Sie hier.

Urheberrechtsnovelle – Implikationen für die Wissenschaft

30. August 2007

Unter diesem Titel hat der Freiburger Historiker und Aachener Archivar Klaus Graf Folgerungen aus der Beschlußempfehlung des Rechtsausschusses des deutschen Bundestags zum 2. Korb der Urheberrechtsnovelle gezogen. Sein Text ist über die Historikerliste H-SOZ-U-KULT hier einsehbar.

Neben der Erschwerung des Versands elektronischer Kopien im Rahmen der bibliothekarischen Fernleihe sowie von Lieferdiensten wie Subito gilt Grafs Hauptinteresse der Übertragung von Verwertungsrechten bislang unbekannter Nutzungsarten an den Verlag. Der Gesetzentwurf sieht den Übergang von online-Nutzungsrechten an den Verlag vor (sofern dies nicht explizit vertraglich anders geregelt ist), falls der Autor eines wissenschaftlichen Werkes nicht innerhalb Jahresfrist nach Inkrafttreten des Gesetzes widerspricht. Nach Verstreichen dieser Frist ist es den Wissenschaftsautoren unmöglich ihre veröffentlichten Texte frei zugänglich zu machen, etwa über die Publikationsserver von Universitäten. Die Beschlußempfehlung stellt somit einen schweren Rückschlag für die Anstrengungen dar, Open-Access im wissenschaftlichen Bereich in Deutschland zu etablieren.

Der Text von Graf enthält einen von der IuK-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP) erarbeiteten Musterbrief, mit dem die Autoren dieser Übertragung von Nutzungsrechten widersprechen können.

Wiss. Mitarb. „Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur e.V. “ (Leipzig)

22. August 2007

Über H-SOZ-U-KULT wurde diese nach E 13 TV-L (Ost) bezahlte, zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle ausgeschrieben.